Direkt zum Inhalt springen

Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit ist eine Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern/Erziehungsberechtigte sowie für Lehrpersonen. Sie arbeitet vor Ort in den Schulhäusern und kann bei sozialen Fragen und Problemen in der Schule sowie in der Familie beigezogen werden.

Die Schulsozialarbeit

–  begleitet Kinder und Jugendliche in ihrem Entwicklungsprozess, 
–  unterstützt Kinder und Jugendliche bei der Lösung von persönlichen und
    sozialen Problemen,
–  leistet einen Beitrag zur frühen Erkennung von Schwierigkeiten,
–  trägt zu einer positiven Schulhauskultur bei,
–  kennt relevante Fachstellen im Umfeld der Schule.

Das Angebot der Schulsozialarbeit

– Beratungen für Schüler/innen, Eltern/Erziehungsberechtigte und Lehrpersonen –
   Gruppen-, Klassen- und Schulprojekte zu sozialen Themen
– Früherkennung und Prävention
– Vermittlung an weitere Fachstellen

Die Arbeitsweise der Schulsozialarbeit

–  Niederschwellige, kompetente Beratung und Unterstützung
–  Enge Zusammenarbeit mit Lehrpersonen, Eltern/Erziehungsberechtigten sowie
    relevanten Fachstellen
–  Systemischer und lösungsorientierter Beratungsansatz sowie Einbezug der Kinder und
    Jugendlichen in die Lösungsfindung
–  Berücksichtigung von Grundsätzen der Berufsverbände und deren ethischen
    Richtlinien


Die Beratungen der Schulsozialarbeit sind kostenlos.